Raffael: der Meister der Renaissance

Im Jahr 2013 erinnert der 530. Geburtstag an einen der bedeutendsten Maler der Renaissance, an Raffaello Santi da Urbino, der allgemein nur kurz "Raffael" genannt wird. Er war neben Leonardo da Vinci und Michelangelo Buonarotti die herausragende Gestalt der italienischen Malerei. Der Vortrag widmet sich seinem Œuvre nach Werkgruppen: Frühe Arbeiten im kirchlichen Auftrag, Madonnenbilder (z. B. Sixtinische Madonna in Dresden, s. o.), Porträts (z. B. La Fornarina, s. o.), Schaffen im Auftrag der Päpste Julius II. und Leo X. (z. B. die berühmten Stanzen und Loggien im Vatikanischen Palast, s.o.), die großen Altarbilder und die Ausmalung der Villa Chigi. 
(Dauer: 90 Min.)