E-Mail-Kontakt

                                        
  

Meine nächsten Vorträge:


Herbst 2019:

August Macke - Leben und Werk eines rheinischen Expressionisten

Im Rahmen meiner Künstlerporträts stelle ich hier an seinem 105. Todestag den in der Publikumsgunst besonders hoch stehenden Expressionisten August Macke vor, dem durch seinen frühen Tod im ersten Weltkrieg nur wenige Schaffensjahre beschieden waren. Dennoch konnte er einen eigenen Stil entwickeln und eine große Anzahl bedeutender Werke schaffen. Seine künstlerischen Verbindungen nach Frankreich und zu deutschen Künstlergruppen werden besonders gewürdigt.

Donnerstag, 26.9.2019 - 19.00 Uhr
VHS Meerbusch, Hochstr. 14, Raum 12


Leben und Werk des Pierre Auguste Renoir

Dieser Vortrag aus Anlass des 100. Todestages des Malers vermittelt einen Einblick in das Leben und Schaffen eines der bekanntesten Impressionisten. Begriffe wie Poesie, Idylle, aber auch Ballett als Synonym für Bewegung führen zum Verständnis dessen, was der Kritiker und Zeitgenosse Renoirs Leroy eher ironisch meinte, als er die Ausstellung einer Malergruppe im Atelier des Fotografen Nadar als "Ausstellung der Impressionisten" bezeichne-te.
An Beispielen aus Renoirs Werk wie auch an einigen Vergleichsbildern anderer Maler wird gezeigt, welche Vor-stellungen diese Künstler mit dem Wort "Impression" verbanden.

Mittwoch, 9.10.2019 - 19.00 Uhr
VHS Mönchengladbach, Lüpertzender Str.

 

Rembrandt Harmenszoon van Rijn - Künstler und Arbeitgeber

Hollands großer Sohn war nicht nur ein bedeutender Maler, sondern auch ein herausragender Zeichner und Radierer. In der bürgerlich geprägten Gesellschaft der Niederlande arbeitete er sehr viel für einen freien Kunstmarkt, unabhängig von fürstlichen oder kirchlichen Auftraggebern und Mäzenen. Nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage regelte sich daher vor allem die Themenwahl seiner Werke. Zeitweise war die Nachfrage so groß, dass Rembrandt als Arbeitgeber eine Werkstatt unterhielt, in der nach seinen Entwürfen und Anweisungen gearbeitet wurde. In diesem Vortrag werden vorrangig Werke Rembrandts, aber auch solche seiner "Schüler" gezeigt. 

Mittwoch, 11.12.2019 - 19.00 Uhr
VHS Darmstadt

 

 

Frühjahr 2020:

Albrecht Dürers malerisches Werk

Das Nürnberger Universalgenie (1472 – 1528) gilt zu Recht als der herausragende Vertreter der Renaissance nördlich der Alpen. Er war Grafiker und Maler und beschäftigte sich darüber hinaus mit Kunsttheorie und Mathematik. Der Vortrag widmet sich seinem malerischen Werk, zeigt aber auch die Beziehungen zu Dürers grafischem Œuvre auf.  

Mittwoch, 22.4.2020 - 19.00 Uhr
VHS Darmstadt